Aktuelles

Weltnichtrauchertag

31. Mai: Weltnichtrauchertag     Der Weltnichtrauchertag besteht seit dem 31.05.1987 und wurde von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ins Leben gerufen. Obwohl das Rauchverhalten und der Zigarettenkonsum in den letzten Jahren in Deutschland ( auch Dank der guten Öffentlichkeitsarbeit z.B. " Rauchfreie Stadt Cottbus" und der Gesetzgebung wie z.B. dem Nichtraucherschutzgesetz) leicht rückläufig ist, ist das Tabakrauchen nach wie vor die häufigste vermeidbare Todes- und Krankheitsursache.   Es sterben weltweit mehr Menschen an den Folgen des Rauchens als durch Kriege, Naturkatastrophen und Infektionskrankheiten ( z.B. AIDS und Tuberkulose) zusammen. Insbesondere bei der Entstehung und Verschlechterung von Lungenkrankheiten wie chronische Bronchitis, COPD…

Die Tage werden wärmer..., der Frühling kommt bestimmt!

Allergie was ist das?Eine Erkrankung, die sich als übersteigerte Abwehrreaktion des Körpers auf Allergene zeigtWas können Allergene sein?Pollen unterschiedlichster Pflanzen (Bäume, Sträucher, Gräser, Getreide, Kräuter, Ambrosia)TierhaareSchimmelpilze ganzjährige AllergeneMilbenkotNahrungsmittel  sehr selten, meist KreuzallergieWeitere Symptome einer PollenallergieNiesreiz, Schnupfen, Schleimhautschwellung (verstopfte Nase, Atembeklemmung) = RhinitisJuckreiz der Augen, Rötung, TränenHusten, Verschleimung, Luftnot („Etagenwechsel“, d.h. Entwicklung eines chronischen allergischen Asthmas)Was können Sie tun um die Symptome zu lindern?Schlafen bei geschlossenen FensterAufenthalte im Freien nicht zu langeWaschen /spülen Sie die Haare vor dem schlafen gehenAbendliche NasenspülungWechseln und lagern Sie ihre pollenbelastete Kleidung nicht im SchlafzimmerWäsche trocknen nicht im FreienWenn möglich Gartenarbeit meidenFenster im Auto geschlossen halten…
Seite 2 von 2