Aktuelles

15.11.2017: WELT-COPD-TAG

Zum Welt-COPD-Tag 2017 am 15. November nutzten wir die Gelegenheit, der Cottbuser Selbsthilfegruppe "Asthma und Bronchitis", vertreten durch Herrn Buder und Frau Lange, einen Spendencheck in Höhe von 1.000 € zu überreichen. Gleichzeitig würdigte Herr Dr. med. Frank Käßner die mittlerweile 24-jährige äußerst positive Kooperation. Dieser Würdigung schloss sich auch die DAK (Frau Meier) an und alle Seiten betonten, diese auch zukünftig weiter zu führen.COPD (Chronic obstructive pulmonary disease) oder zu deutsch: Chronisch obstruktive Lungenkrankheit  ist eine Volkskrankheit, an der weltweit mindestens 800 Millionen Menschen leiden, allein in Deutschland mehr als 10 Millionen. Die Tendenz ist steigend, die Zahl der …

23. Jahrestagung des Vereins „Schlafmedizin Berlin/Brandenburg“

Am 14. Oktober 2017 fand in Cottbus die 23. Jahrestagung des Vereins „Schlafmedizin Berlin/Brandenburg“ statt. Von namhaften Referenten (Prof. Dr. med. Ingo Fietze, Dr. med. Frank Käßner, Dipl.-Stom. Valeria Käßner, PD Dr. med. Michael Herzog, Prof. Dr. Thomas Penzel) wurde über aktuelle Entwicklungen in der Schlafmedizin informiert. So standen unter anderem Themen wie der „Sinn und Unsinn von Schlaf-APPs“, die Schlafendoskopie und zahnmedizinische Aspekte der Schlafmedizin auf dem Programm. Zudem wurde durch den Biologen Dr. Sicks erstmals in diesem Rahmen interessante Einblicke in den Schlaf von Giraffen gewährt.

NACHT DER KREATIVEN KÖPFE - Ein Erfolg auf ganzer Linie

Das Team des „Interdisziplinären Schlafmedizinischen Zentrums (ISMZ)" öffnete in diesem Jahr zum ersten Mal für diese Veranstaltung seine Pforten. Über den großen Andrang an interessierten Bürgern zum Thema der schlafbezogenen Atmungsstörungen waren wir sehr positiv überrascht. Ein besonderer Dank gilt dem gesamten Team, das kompetent, ausdauernd und "ausgeschlafen" Rede und Antwort stand.

Nacht der kreativen Köpfe - 07. Oktober 2017

Tauchen Sie ein in die Welt des Schlafes! Am 07.10.2017 findet in Cottbus von 18:00 bis 24:00 Uhr die Nacht der kreativen Köpfe statt. Das Team des „Interdisziplinären Schlafmedizinischen Zentrums“ (ISMZ) lädt Sie herzlich zu einem Ausflug in die Schlafmedizin ein. Sie finden uns im neuen Eingangsbereich des Carl-Thiem-Klinikums. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.ndkk.de.

Golf-Turnier der MECS Cottbus GmbH am 05.08.2017

Golfen – der perfekte Sport für die Gesundheit!Aus medizinischer Sicht ist regelmäßiges Golfen eine ideale Symbiose zwichen Sport und Gesundheit, für Körper und Geist.Bewegung, frische Luft, eine lange Dauer, Belastungen bei niedrigem Puls, muskuläre Betätigung im aeroben Bereich, all diese Faktoren fördern das körperliche und auch das mentale Wohlbefinden.Wer vier Stunden Golf pro Woche spielt, erzielt den vergleichbaren Effekt, wie jemand, der etwa 3 Stunden Powerwalking betreibt. Im Vergleich zu den allermeisten Sportarten ist Golf ungefährlich und weist eine extrem niedrige Verletzungsrate auf. Wichtig ist eine gute Vorbereitung und eine saubere technische Ausführung, denn der Golfschwung ist eine komplexe Bewegung,…

Gruppentreffen der Selbsthilfegruppe Schlafapnoe Lausitz

 Am 28.06.2017 fand in den Räumlichkeiten des Carl-Thiem-Klinikums ein öffentliches Gruppentreffen der Selbsthilfegruppe Schlafapnoe statt. Zu dem Thema „Schnarchen und nächtliche Atemaussetzer – ist das gefährlich?“ referierten Frau Dipl.-Stom. V. Käßner (Zahnmedizin), CA PD Dr. med. habil. M. Herzog (HNO) und OA Dr. med. F. Daub (Lungenheilkunde). Zudem wurde über das neue Interdisziplinäre Schlafmedizinische Zentrum und die Arbeit der Selbsthilfegruppe informiert.   Weitere Informationen zur Selbsthilfegruppe erhalten Sie unter: http://www.selbsthilfe-cottbus.de/index.php?article_id=4&id=66432.

"Aktionstag gesunder Schlaf" der DGSM zur Mittsommernacht am 21.06.2017

Zur Mittsommernacht, der kürzesten Nacht des Jahres, beschäftigt sich die Deutsche Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM) mit unterschiedlichen Themen rund um den Schlaf und seiner Störungen: Schlafreport 2017 - Aktuelle Daten zu Schlafstörungen, Folgen und Behandlungskonzepten,Aktuelle Daten zu Schlafstörungen, Folgen und Behandlungskonzepten, Obstruktives Schlafapnoe-Syndrom in der Schwangerschaft – Gesundheitsrisiko für Mutter und Kind,Kind, Demenzentwicklung und gestörter Schlaf und Schläfrigkeit und Unfallgefahr.

Weltnichtrauchertag am 31. Mai 2017

Rauchen- eine Bedrohung für die menschliche Entwicklung. Rauchen kostet. Nichtrauchen kostet nichts. Am 31. Mai findet der Weltnichtrauchertag statt. Während die WHO in diesem Jahr das Thema „Rauchen - eine Bedrohung für die Menschheit“ gewählt hat, ist das Motto in Deutschland: „Rauchen kostet. Nichtrauchen kostet nichts.“ Die Lungenärzte des Ambulanten Zentrums für Lungenkrankheiten und Schlafmedizin (AZLS) in Cottbus unterstützen die Kampagnen zur Raucherentwöhnung und zum Nichtraucherschutz, da sie die verheerenden Folgen des Rauchens meist zuerst im Bereich der Atemwegsorgane sehen. Es ist längst bekannt, dass auch fast alle anderen Organe und Organsysteme vom Rauchen geschädigt werden und dass dadurch die…

Nachtrag zum Welt-Asthma-Tag am 02.05.2017

Asthma bronchiale: Die Wirkstoffkombination macht's! Auch eine asthmagerechte Lebensweise trägt zum Therapieerfolg bei!   Anlässlich des Welt-Asthma-Tages wurde Dr. med. Frank Käßner, Pneumologe aus Cottbus, zu den größten Herausforderungen in der Asthmatherapie interviewt. Mithilfe der modernen Medikamente gegen Asthma, insbesondere der Kombinationen mit inhalativen Kortihoiden muss heutzutage kein Patient mehr Beschwerden haben. Eine besondere Aufgabe sieht der Experte darin, die Adhärenz der Asthmatiker zu verbessern. Neben der Therapietreue der Patienten, inklusive einer adäquaten Inhalationstechnik, spiele auch die asthmagerechte Lebensweise eine wichtige Rolle. Hierzu gehöre nicht nur der Rauchverzicht und das Vermeiden von Infekten sowie Allergieexpositionen, sondern auch die gesamte Palette…

„Staffelstab-Übergabe“ am Standort Calau

Wir freuen uns sehr, Herrn Dr. med. Florian Daub ab dem 01. April 2017 neu im Team begrüßen zu können. Er wird neben seiner Tätigkeit in Calau auch noch als Oberarzt in der Pneumologischen Klinik am Carl-Thiem-Klinikum Cottbus tätig sein und somit den Bogen zwischen der ambulanten und stationären Pneumologie sowie Schlafmedizin spannen. Herr Prof. Schweisfurth schied zum 31.03.2017 aus der Lungenarztpraxis Calau aus, um nun endgültig seinen wohlverdienten Ruhestand zu genießen.   Hier gelangen Sie zur Vita von Dr. Daub.

Feierliche Eröffnung des Interdisziplinären Schlafmedizinischen Zentrums (ISMZ)

Feierliche Eröffnung des Interdisziplinären Schlafmedizinischen Zentrums (ISMZ) im CTK Cottbus und Durchschneiden des roten Bandes mit Aufsichtsratsvorsitzenden des CTK, Dr. Markus Niggemann, Leiter des AZLS, Dr. Frank Käßner, Geschäftsführer des CTK , Dr. Götz Brodermann und Ministerin Dr. Martina Münch ( v.l.n.r.). An dieser Veranstaltung nahmen ca. 130 Gäste aus Medizin, Politik und Wirtschaft teil. Neben den mit modernster schlafmedizinischer Technik ausgestatteten Zimmern konnten die Besucher 60 Kunstwerke verschiedenster Epochen und Stilrichtungen, die sich alle mit dem Schlaf beschäftigen, bestaunen. Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen Mitwirkenden bedanken, die uns halfen, dass dieser Tag ein voller Erfolg wurde.

Neuer Facharzt im AZLS!

Die ärztliche Kollegen des AZLS gratulieren Herrn Dr. Florian Daub zur erfolgreich absolvierten Prüfung zum Lungenfacharzt. (v.l.n.r.: Dipl.-Med. F. Heinrich, Dr. med. D. Holbe, Dr. med. F. Daub, Dr. med. F. Käßner)

Start des neuen Cottbuser Schlaflabors am 1.2. 2017

Pünktlich am Mittwoch , d. 1.2. 2017 nimmt unser neues Interdisziplinäres Schlafmedizinisches Zentrum ( ISMZ) im Carl- Thiem- Klinikum Cottbus im Eingangsbereich /Leipziger Straße ( 3. Ebene links) mit 10 Messplätzen seine Tätigkeit auf. Somit befinden sich jetzt das Schlaflabor des Ambulanten Zentrums für Lungenkrankheiten und Schlafmedizin ( AZLS) , das Schlaflabor Lausitz, das Erwachsenen- Schlaflabor des CTK und das Kinder- Schlaflabor des CTK (mit zusätzlichen 2 separaten Messplätzen )  unter einem Dach und bilden zusammen das größte und modernste Schlaflabor des Landes. Die bisherigen Schlaflabore in der Cottbuser Thiemstraße 124 und im Lausitz Park Groß Gaglow haben ihre Pforten…

Golf-Turnier am 30.07.2016

Golf und Gesundheit! Diese Synthese erfreut sich bereits seit Jahrzehnten großer Beliebtheit.Golf gilt als ideale Sportart für Patienten mit chronischen Lungenkrankheiten und Schlafstörungen. Denn die Spieler bewegen sich üblicherweise pro Runde vier Stunden an der frischen Luft, legen bis zu acht Kilometer zurück und beanspruchen sämtliche große Muskeln und Gelenke. Dabei werden im Schnitt um die 1200 Kalorien verbrannt. Nicht zuletzt senkt Golf auch Blutdruck und Blutzucker, verbessert die Lungenfunktion, den Schlaf, die Konzentration und sorgt für gute Laune.Bereits vor elf Jahren wurde die MECS GmbH gegründet. Seitdem wurden mehr als 60 verschiedene Studien mit modernen Arzneimitteln beziehungsweise medizinischen Heil-…

21. Juni 2016 - Tag des Schlafes

Die Deutschen fahren im Schlaf:       Jeder 4. Unfalltote auf Autobahnen aufgrund von Sekundenschlaf   Deutsche Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM) warnt vor Tagesschläfrigkeit und Sekundenschlaf als ein hohes Risiko für Verkehrsunfälle. In der offiziellen Unfallstatistik werden sie nicht speziell aufgeführt, doch die Dunkelziffer ist enorm: Nach einer Studie des Deutschen Luft- und Raumfahrtzentrum ist fast jeder fünfte Unfall (18,5 %) müdigkeitsbedingt. Nachts sollen sogar mehr als vier von zehn Unfällen (42 %) ihre Ursache darin haben, dass mindestens ein Unfallteilnehmer ermüdet war. Zahlen, die die Deutsche Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM) alarmieren. „Damit stellt die…

COPD-Staffel für Berlin

Der SC Charlottenburg (u.a. Berlin-Marathon) veranstaltet am 01. Juni 2016 die „17. Berliner Team-Staffel“, bei dem jeder der 5 Teilnehmer (eine Staffel) 1.000 m läuft bzw. geht.Als Ihre pneumologische Facharztpraxis ist es unser Ziel, eine Staffel mit COPD-Patienten aus der Sportstadt Cottbus an den Start zu bringen.Treffpunkt im Berliner Tiergarten ist um 17:00 Uhr zum Briefing und warm up.Sollte eine Staffel zusammen kommen, kann der Transport durch uns organisiert werden.Viele weitere und nützliche Informationen finden Sie hier.Kontakt:Ambulantes Zentrum für Lungenkrankheiten und Schlafmedizin CottbusVerwaltungsleiterHerr Trenk MosesThiemstraße 12403050 CottbusTel::    0355 / 4 86 67 98Fax:    0355 / 54 39 23E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Deutsche Arzneimittelstudien - so sicher wie nie!

Deutschland ist nach den USA das zweitwichtigste Land für klinischeStudien. Von der deutschen Aufsichtsbehörde, dem Bundesinstitut fürArzneimittel und Medizinprodukte (BAfArM), wurden in den letzten zehnJahren mehr als 10.000 klinische Studien mit über 100.000 freiwilligenProbanden genehmigt.Seit 2004 ist diese behördliche Genehmigung für klinische Prüfungen inEuropa zwingend vorgeschrieben, um die Sicherheit der Probanden zu wahren.Dabei bewertet das BAfArM die Unterlagen zur pharmazeutischen Herstellungder untersuchten Arzneimittel, die Angemessenheit und die Ergebnisse derpharmakologischen und toxischen Vorprüfungen sowie den Prüfplan, der dieexakte Studiendurchführung beschreibt.Eine weitere Voraussetzung zur Durchführung klinischer Studien inDeutschland ist ein positives Votum der Ethikkommission.Auch während des Verlaufs einer genehmigten Studie wird diese…

Betriebsversammlung 2016

Unsere diesjährige Betriebsversammlung fand am 13. April 2016 statt und bot für alle Mitarbeiter die Gelegenheit, Resümee über das vergangene Jahr zu ziehen sowie neue Ziele in Angriff zu nehmen.Besonderer Dank galt den Ärzten und MitarbeiterInnen, die mit Ihrem Engagement halfen, die Herausforderungen der Praxisumbauten in Calau und Elsterwerda zu bewältigen.Dr. Käßner nutzte diese Gelegenheit auch, um unsere Fachärztin Frau Dr. Cwiek zum 10-jährigen sowie unserem Verwaltungsleiter Herrn Moses zum 5-jährigen Jubiläum zu beglückwünschen.Mehr Bilder finden Sie in unserer Galerie.

Neu: Röntgen-Thorax

Wir haben unser Leistungspektrum für Sie in unserer Praxis Elsterwerda erweitert. Ab sofort können wir Ihnen Röntgen-Thorax anbieten.Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig.

Arzthelfer(in) / MFA ab 01.05.2016

Zur Verstärkung unseres Teams bieten wir ab dem 01.05.2016 eine Stelle als Arzthelfer(in) / MFA für unsere Standorte in Calau und Elsterwerda an.Zu den Arbeitsaufgaben gehören u.a.:- Planung, Durchführung und Überwachung der Funktionsdiagnostik- Durchführung von Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen, Aufbewahrung, Lagerung und Bestellung von   Sprechstundenbedarf- Rezeptionsaufgaben: Annahme von Patienten, Telefongespräche, Terminvergaben, EDV-Arbeiten auch im   MS-OfficeWas sollten Sie für diese Tätigkeit mitbringen?- eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung im medizinischen Bereich- Interesse an medizinischen Abläufen - ein sehr hohes Maß an Lernbereitschaft, Zuverlässigkeit und Eigeninitiative- Aufgeschlossenheit und Freundlichkeit Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich bevorzugt aus dem Raum Finsterwalde/Lauchhammer…

Teilnehmer für COPD-App-Anwendung gesucht!

... es war einmal ein Tagebuch!Sie haben eine chronisch-obstruktive Lungenkrankheit?Sie haben ein Android-Smartphone?Dann werden Sie und Ihre Ärzte von einer kostenlosen App zum (Selbst-) Management der Erkrankung profitieren.Kontakt / weitere Informationen:MECS Cottbus GmbHThiemstraße 12403050 CottbusMobil: 0175 / 20 71 369Tel.: 0355 / 86 69 07 33Fax: 0355 / 54 39 23E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!: www.mecs24.de

Das 21. Schlafmedizin-Symposium

am 21.11.2015 im RADISSON BLU-Hotel Cottbus fand regen Zuspruch!Im Mittelpunkt dieser Veranstaltung standen die Präsentationen sowohl neuer als auch etablierter wissenschaftlicher Erkenntnisse der Schlafmedizin.Praktische Fallbeispiele aus dem klinischen Alltag bildeten den interdisziplinären Charakter der Schlafmedizin ab und demonstrierten die wachsende Bedeutung dieses Fachgebietes.Der Vorsitzende der Selbsthilfegruppe "Schlafapnoe Lausitz" e.V., Herr Wolfgang Krüger, berichtete anlässlich des 15-jährigen Bestehens rückblickend über die geleistete Arbeit und gab zudem einen Ausblick in die Zukunft.Dieses Jubiläum nahmen der Verein Schlafmedizin Berlin-Brandenburg e.V. sowie das Ambulante Zentrum für Lungenkrankheiten und Schlafmedizin Cottbus zum Anlass, Herrn Krüger für die Selbsthilfegruppe eine Spende in Höhe von 1.000 €…

Welt-COPD-Tag

Was versteht man unter COPD?Hinter der Abkürzung COPD verbirgt sich der englische Begriff "Chronic Obstructive Pulmonary Disease". Die deutsche Übersetzung lautet „Chronisch obstruktive Lungenerkrankung“. Sie dient als Sammelbegriff für die chronisch obstruktive Bronchitis und das Lungenemphysem.Von einer chronischen, also dauerhaft bestehenden Bronchitis spricht man, wenn die feinen Bronchiolen verengt sind und so der Einstrom der Atemluft behindert ist (das wird mit dem Begriff „obstruktiv“ beschrieben). Die Endsilbe „-itis“ zeigt an, dass es sich dabei um eine Erkrankung mit entzündlichem Charakter handelt.Dieser Entzündungsprozess führt nicht nur zu einer Verkrampfung der Atemwege und lässt die Schleimhaut anschwellen. Gleichzeitig werden auch die Bronchien…

Welt-Pneumonie-Tag

Lungenexperten aus aller Welt haben im Vorfeld des Welt-Pneumonie-Tages am 12. November dazu aufgerufen, sich verstärkt um akute Atemwegsinfekte zu kümmern.Was ist eine Pneumonie (Lungenentzündung)?Sie wird kaum als solche wahrgenommen und zählt dennoch zu den Volkskrankheiten - die Pneumonie (Lungenentzündung). Nach Schätzungen erkranken jährlich allein in Deutschland 500.000 Menschen, knapp ein Drittel von ihnen benötigt eine Behandlung im Krankenhaus. Damit werden mehr Menschen mit einer Lungenentzündung in eine Klinik eingewiesen als mit einem Herzinfarkt oder einem Schlaganfall.Bei der Lungenentzündung sind die Lungenbläschen (Alveolen) und/oder das dazwischen liegende Lungengewebe geschädigt. Die für den Gasaustausch wichtigen Hohlräume werden bei der bakteriellen Lungenentzündung…

Wir sind dabei!

„docstogether.net  - soziales Ärzte-Netzwerk Deutschland“ ist eine Stiftung von Ärzten gegründet, um sozialem Engagement eine gemeinsame Plattform zu geben.Mit den Spenden werden karitative Projekte im  Gesundheitswesen in Deutschland gefördert. Die Idee der Stiftung ist  durch viele kleine Spenden ein sicheres Auffangnetz für akute und doch  nachhaltige Hilfestellungen zu bauen. docstogether.net will Ärzte in  Deutschland solidarisieren in sozialem Engagement.Ein Ziel der  Stiftung ist auch, den Menschen in Deutschland zu zeigen, dass Ärzte  sich wirklich engagieren und ihre gesellschaftliche Verantwortung  wahrnehmen.Hier finden Sie weitere Informationen!

Der 18. Deutsche Lungentag

Am 19. September 2015 findet zum 19. mal der Deutsche Lungentag unter dem diesjährigen Motto "Gute Nachrichten für Allergiker?" statt.Dieser Lungentag wird von der Aktion „Aktion Allergiezeugen – Allergien haben viele Gesichter“ begleitet. Mit dieser Aktion wollen die zwölf im Deutschen Lungentag zusammengeschlossenen Fach- und Patientenorganisationen auf die sich stetig verschlechternde Versorgung von Patienten mit Allergien aufmerksam machen. Unterstützt werden sie dabei von weiteren Allergieverbänden und ‑Organisationen.Allergien werden in der Öffentlichkeit häufig als Bagatellerkrankungen eingestuft. Dabei wird übersehen, dass allergische Erkrankungen, wie z. B. allergisches Asthma oder Insektengiftallergien zu lebensbedrohlichen Zuständen führen können und dass Allergien die Lebensqualität der Betroffenen…

Die heißen Tage

Die ersten heißen Sommertage liegen hinter uns, die nächsten kommen gewiss.Wir haben 5 Tipps für Lungenpatienten, wie sie diese am besten "überstehen" können.1. Hitze und Anstrengung meidenIn den heißen Mittagsstunden sollten Sie körperliche Belastungen meiden und diese besser in die kühleren Abendstunden legen.Suchen Sie stattdessen lieber die Kühle des Schattens oder einen abgedunkelten Raum auf und gönnen sich ausreichend Ruhe.Sollten sich dennoch Atembeschwerden einstellen, benutzen Sie umgehend Ihr Notfall-Spray.2. Regelmäßig für Abkühlung sorgenReiben Sie sich Beine und Gesicht mit einem in kaltes Wasser getränkten Tuch ab, um sich zu erfrischen oder nutzen Sie ein kaltes Fußbad.3. Viel trinkenUm den Flüssigkeits-…

Glückwünsche zur bestandenen Prüfung!

Vier Auszubildende unseres Ambulanten Zentrums für Lungenkrankheiten und Schlafmedizin haben ihre Abschlussprüfungen zur Medizinischen Fachangestellten erfolgreich absolviert. Hierzu unsere herzlichsten Glückwünsche!Wir haben dies zum Anlass genommen, sie in einem entsprechend würdigen Rahmen zu verabschieden, die zurückliegenden Jahre Revue passieren zu lassen und uns für ihr gezeigtes Engagement zu bedanken.Gleichzeitig gilt unser Dank dem gesamten Team, die unsere Azubis zu jeder Zeit tatkräftig unterstützten und immer ein offenes Ohr hatten.Es freut uns besonders, dass wir zwei (ehemalige) Azubis in unsere Teams in Calau und Elsterwerda übernehmen konnten.Nochmals herzlichen Glückwunsch und alles Gute auf ihrem weiteren Lebensweg wünscht das gesamte Team des…

Umbauarbeiten

Wegen Umbau keine Sprechstunde in CALAU!aufgrund umfangreicher Umbau- und Modernisierungsmaßnahmen findetvom Mittwoch, den 27. Mai bis einschließlich Freitag, den 10. Juli 2015in unserer Praxis Calau keine Sprechstunde statt.Folgende Leistungen halten wir dennoch ab dem 01. Juni zu den gewohnten Sprechzeiten bereit:•    Terminvergabe,•    Ausstellung von Rezepten und•    Röntgen des Thorax.Wegen Umbau keine Sprechstunde in Elsterwerda!aufgrund umfangreicher Umbau- und Modernisierungsmaßnahmen findetvom Mittwoch, den 03. Juni bis einschließlich Montag, den 13. Juli 2015in unserer Praxis Elsterwerda keine Sprechstunde statt.Folgende Leistungen halten wir dennoch ab dem 03. Juni jeweils Montag, Mittwoch und Freitag von 08.00 bis 12.00 Uhr sowie Dienstag und Donnerstag von 14.00…

Welt-Asthma-Tag

Der Welt-Asthma-Tag (engl. World Asthma Day) findet 2015 am 05. Mai statt. Er wurde 1998 initiiert durch die Global Initiative for Asthma (GINA). Der Tag wird zum Anlass genommen, um die breite Öffentlichkeit über Asthma bronchiale zu informieren. Das Asthma bronchiale ist eine chronische, entzündliche Erkrankung der Atemwege mit dauerhaft bestehender Überempfindlichkeit. Bei entsprechend veranlagten Personen führt die Entzündung zu anfallsweiser Luftnot infolge einer Verengung der Atemwege. Diese Atemwegsverengung wird durch vermehrte Sekretion von Schleim, Verkrampfung der Bronchialmuskulatur und Bildung von Ödemen der Bronchialschleimhaut verursacht, sie ist durch Behandlung rückbildungsfähig. Fünf Prozent der Erwachsenen und sieben bis zehn Prozent der…

Welttuberkulosetag

Wie in jedem Jahr findet am 24. März, am Tag, an dem Robert Koch 1882 erstmals über die Entdeckung der Tuberkelbakterien berichtete, der Welttuberkulosetag statt. Das Motto ist  diesmal „Reach the 3 Million: Reach, Treat, Cure Everyone“. Das heißt sinngemäß, dass 3 Millionen Tuberkulosekranke, die weltweit nicht adäquat medizinisch therapiert werden, besser versorgt und behandelt werden sollen!Immer noch erkranken weltweit ca. 8 Millionen Menschen im Jahr an Tuberkulose, 2 Milliarden Menschen sind infiziert. Es sterben auf der Welt fast 2 Millionen Menschen jährlich an der Infektionskrankheit Nr. 1, was etwa 5.000 pro Tag entspricht! Besonders betroffen sind die Menschen in…

Update Asthma und COPD 2015

Sehr geehrte Kolleginnen, sehr geehrte Kollegen,   wir führen am Mittwoch, den 25. März 2015 ab 18.00 Uhr im Cottbuser Hotel Radisson Blu wieder ein „Update Asthma und COPD 2015“ durch.    Die Zertifizierung dieser Veranstaltung gemäß den Richtlinien der LÄK Brandenburg wird selbstverständlich beantragt und gilt gleichzeitig als jährlich notwendige Fortbildung zur Teilnahme am DMP Asthma/COPD.       Rückfragen und verbindliche Anmeldungen bitte unterTel.:           0355/866 90 734 oderE-Mail:      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Veranstaltung zum WELT-COPD-TAG:

Am Mittwoch, den 19. November fand unter dem Motto „ Es ist nicht zu spät“ der Welt- COPD- Tag statt, der gleichzeitig in 50 Ländern begangen wurde!COPD (Chronic obstructive pulmonary disease) oder zu deutsch: Chronisch obstruktive Lungenkrankheit  ist eine Volkskrankheit, an der weltweit mindestens 800 Millionen Menschen leiden, allein in Deutschland mehr als 10 Millionen. Die Tendenz ist steigend, die Zahl der  Sterbefälle und Schwerstbehinderungen durch COPD nimmt stetig zu und nimmt unter allen Krankheiten weltweit den 3. Platz ein. Leider ist diese mit Abstand häufigste  Lungenkrankheit weltweit noch unterdiagnostiziert und unterbehandelt und wird z.B. im Vergleich mit kardialen Erkrankungen…

Welt-COPD-Tag am 19.11.2014

Am Mittwoch, den 19. November wird unter dem Motto „Es ist nicht zu spät“ der Welt-COPD-Tag begangen!COPD ( Chronic obstructive pulmonary disease ) oder zu deutsch: Chronisch obstruktive Lungenkrankheit  ist eine Volkskrankheit, an der weltweit mindestens 800 Millionen Menschen leiden, allein in Deutschland mehr als 10 Millionen. Die Tendenz ist steigend, die Zahl der Sterbefälle und Schwerstbehinderungen durch COPD nimmt stetig zu. Die Krankheit, die hauptsächlich bei Rauchern auftritt und durch Husten, Auswurf und Atemnot sowie durch zunehmenden Verlust der Lungenfunktion gekennzeichnet ist, galt lange Zeit als unheilbar. Heute stehen jedoch in jedem Stadium effektive Therapieoptionen zur Verfügung, die eine…

Mit Mini-Jetlag in die Woche!

Dr. med. Frank Käßner stand der Lausitzer Rundschau anlässlich der 20. Jubiläums-Tagung des Vereins Schlafmedizin Berlin – Brandenburg in Cottbus zum Thema Zeitumstellung und deren Folgen Rede und Antwort.Den vollständigen Artikel vom 27.10.2014 können Sie hier nachlesen.

20. Jubiläums-Tagung

Am Samstag, den 25. Oktober findet im Cottbuser Hotel Radisson Blu die Jubiläums-Tagung des Vereins Schlafmedizin Berlin – Brandenburg statt.Bereits zum 20. mal seit 1994 treffen sich jährlich Schlafmediziner aus beiden Ländern, aber auch Ärzte verschiedener anderer Fachrichtungen in der Lausitzmetropole, um aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse auszutauschen.Wir möchten alle Interessierten einladen, in der Zeit von 11:00 - 12:00 Uhr die begleitende Industrieausstellung mit 13 Ausstellern sowie den Informationsstand der Selbsthilfegruppe „Schlafapnoe Lausitz“ zu besuchen.Die vollständige Presseerklärung können Sie hier nachlesen.

MECS Cottbus GmbH sucht Teilnehmer für Bronchiektasen-Studie!

Die MECS Cottbus GmbH sucht Patienten mit Bronchiektasen (krankhaft erweiterte Bronchien), die an einer internationalen klinischen Studie teilnehmen möchten.In dieser Studie werden die Bronchiektasen mit einem Antibiotikum behandelt, das sich seit Jahrzehnten etabliert und gut bewährt hat. Die Besonderheit liegt darin, dass dieses Medikament erstmalig inhalativ, also lokal eingenommen wird.Sie profitieren vom pharmazeutischen Fortschritt sowie von den modernsten Untersuchungs- und Kontrollmöglichkeiten.Darüber hinaus sucht die MECS Cottbus GmbH ständig COPD-Patienten für weitere Studien.Kontakt:MECS Cottbus GmbHThiemstraße 12403050 CottbusMobil: 0175 / 20 71 369Tel.: 0355 / 86 69 07 33Fax: 0355 / 54 39 23E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!: www.mecs24.de

20 Jahre AZLS - Die Feier

Am 03. September 2014 feierten wir unser 20jähriges Bestehen. Es hätte nicht besser, schöner und bewegender sein können. Dr. Frank Käßner begrüßte die zahlreichen geladenen Gäste im Kunstmusem Dieselkraftwerk Cottbus mit einer ungewöhnlichen Herausforderung. Angelehnt an die so genannte Icebucket-Challenge, einem aktuellen Internet-Trend, forderte er die Gäste auf, ihr Lungenvolumen und die Gesundheit der Atemwege unter beweis zu stellen. Auf sein Kommando wurden hunderte Luftballons aufgeblasen was bei den honorigen Gästen aus Politik, Wirtschaft und Sport für eine gehörige Portion Spaß sorgte. Vor allem, als die sonst feierliche Veranstaltung in eine Luftballonschlacht ausartete. Selbst die Gäste aus der Politik hatten…

Studie zum Lungensport

Der Lungenfacharzt Dr. med. Frank Käßner engagiert sich seit Jahren für den Lungensport in der Lausitz. Gemeinsam mit dem Studenten des Gesundheitsmanagements aus Cottbus, Martin Dobianer, entwickelten sie die Idee für eine Studie im Rahmen seiner Bachelor-Arbeit. Es sollte geklärt werden, welche positiven Effekte der regelmäßige Lungensport für das Wohlbefinden der chronisch lungenkranken Patienten hat und ob diese objektiv nachweisbar sind.Die Ergebnisse dieser Studie liegen nun vor und belegen eindeutig, dass der Lungensport einen äußerst positiven Einfluss auf das subjektive Wohlbefinden der Patienten hat. Neben einer verbesserten körperlichen Belastbarkeit wurden durch die Studienteilnehmer der Austausch mit ebenso Betroffenen sowie die…

Zertifikat eingetroffen!

Mit dem eingetroffenen Zertifikat haben wir nun auch einen schriftlichen Nachweis darüber, dass unsere überörtliche Gemeinschaftspraxis über ein funktionierendes Qualitätsmanagementsystem nach DIN EN ISO 9001:2008 verfügt.Dennoch sehen wir keinen Anlass, uns auf diesen Lorbeeren auszuruhen und versprechen allen Patienten, Mitarbeitern und Geschäftspartnern, dieses System konsequent weiter zu entwickeln.

Herzlichen Glückwunsch zum „Praxismanager“!

Nach zwei Jahren des berufsbegleitenden Studiums an der Hochschule Magdeburg-Stendal konnte unser Verwaltungsleiter, Herr Dipl.-Ing. Trenk Moses, sein Zertifikat als „Praxismanager“ mit dem Prädikat „Sehr gut“ in Empfang nehmen.Herzlichen Glückwunsch!

Erfolgreiches Zertifizierungsaudit

Erfolgreiches Zertifizierungsaudit nach DIN EN ISO 9001:2008!Am 06.05.2014 wurde unser Ambulantes Zentrum für Lungenkrankheiten und Schlafmedizin durch Dr. Riemer (RKW Rheinland-Pfalz) erfolgreich auditiert.Dies bedeutet für uns im Jahr des 20-jährigen Bestehens einen weiteren Meilenstein unserer erfolgreichen und zielstrebigen Entwicklung im Sinne einer patientenorientierten Leistungserbringung.Als Qualitätsmanagementbeauftragter (QMB) möchte ich mich an dieser Stelle ausdrücklich bei den Ärzten sowie dem gesamten Team für die engagierte und konstruktive Unterstützung bei der Einführung dieses Qualitätsmanagementsystems bedanken. Ebenso gilt unser Dank dem Herrn Burdinski (HCC Better Care GmbH), der als externer Berater stets hilfreich zur Seite Stand und weiterhin stehen wird.Trenk MosesVerwaltungsleiter / QMB

Welt-Tuberkulose-Tag 24. März

Welt-Tuberkulose-Tag 24. MärzNoch lange keine Entwarnung!Wie jedes Jahr findet am 24.3. (Robert Koch berichtete an diesem Tag im Jahr 1882 erstmals über die Entdeckung der Tuberkelbakterien) der Welt-Tuberkulose-Tag statt. Ein Anlass, um an eins der größten gesundheitspolitischen Probleme der Menschheit zu erinnern, an dem im 18. Jahrhundert jeder 7. Mensch starb und an dem laut WHO immer noch weltweit 1,7 Mio. Menschen sterben. Das sind 4.600 Personen pro Tag!Weltweit die führende Infektionskrankheit!Es erkranken weltweit ca. 8 Mio. Menschen im Jahr an Tuberkulose, 2 Milliarden Menschen sind mit Tuberkulose infiziert. Insbesondere in den Entwicklungsländern, aber auch in den Staaten des ehemaligen…

COPD - Die verkannte Gefahr für die Lunge

Zigarettenrauch und verschmutzte Luft schädigen Bronchien und Lungen. Daraus kann sich im Laufe der Jahre COPD entwickeln – eine Atemwegserkrankung, die weltweit die vierthäufigste Todesursache ist. Tendenz steigend. Doch viele Betroffene ignorieren ihre Krankheit.Den gesamten Artikel können sie auf www.focus.de nachlesen.(Bildquelle: AOK-Mediendienst)

Mehr Transparenz und Erkenntnisgewinn bei klinischen Studien

Neues Reglement für klinische Studien: Die Genehmigung von multizentrischen Studien erfolgt nicht mehr dezentral, sondern wird zentral durch einen Rapporteur auf EU-Ebene koordiniert.   Ethikkommissionen müssen zwingend mit ihrem Votum eingebunden werden, weil die Industrie an entsprechende Vorschriften der Leitlinie "Good Clinical Practice (GCP)“ gebunden ist.   Klinische Studienberichte müssen künftig wesentlich umfassender publiziert werden und können daher insbesondere für die Forschung mehr Erkenntnisse liefern. (Quelle: ÄrzteZeitung vom 18.12.2013)Ausführliche Informationen finden Sie hier:

Frohe Weihnachten und ein glückliches neues Jahr!

"Jeder lebendige Gedankeist eine Welt im Werden,jede wirkliche Tatein sich offenbarender Gedanke."Sri AurobindoDas ausklingende Jahr möchten wir nutzen,um uns mit den Worten dieses indischenPhilosophen für Ihre geschätzten Taten zubedanken. Wir freuen uns auf eine weitereso inhaltsreiche Zeit mit Ihnen.Für die kommenden Feiertagewünschen wir Ihnen wohlverdienteErholung und eine stille, aberauch fröhliche Zeit mit Ihren Lieben.Möge das neue Jahr Ihnen alleWünsche erfüllen und Sie mitviel Zufriedenheit beschenken.Weihnachtliche Grüßesendet Ihnen das Team des AZLS

Symposium

Am 16. November 2013 fand unser alljährliches lungenärztliches Symposium „Pneumologie 2013“ im idyllischen Waldhotel Eiche in Burg (Spreewald) statt.Im Vordergrund stand die Zusammenfassung und Analyse des diesjährigen Europäischen-Lungenarzt-Kongresses (ERS-Kongress) in Barcelona, inzwischen weltweit die bedeutendste pneumologische Fachveranstaltung.Komplettiert wurde das Programm mit Übersichten und Kasuistiken der häufigsten chronischen Atemwegserkrankungen, Asthma und COPD sowie der wichtigen und interessanten interstitiellen Lungenerkrankungen.Den Abschluss bildeten Informationen zu den Neuigkeiten bei interventionellen pneumologischen Maßnahmen und der Lungentransplantation.Die Leiterin des Regionalzentrums der DAK in Cottbus, Frau Marlies Meier, nutzte die Gelegenheit, um im Rahmen dieser Veranstaltung der „Selbsthilfegruppen COPD Cottbus - Südbrandenburg“ einen Spendencheck in Höhe von…

Symposium

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,Es ist mir eine große Freude, Sie zu unserem alljährlichen lungenärztlichen Symposium „Pneumologie 2013“, das uns diesmal in den Spreewald führt, einladen zu dürfen.Da die Atemwegserkrankungen auch in unserer Region nicht nur im Winterhalbjahr weiter auf dem Vormarsch sind, hoffe ich, Ihnen mit unserem Programm eine kompakte und praxisrelevante Übersicht über die Neuigkeiten in 2013 geben zu können.Es ist uns wieder gelungen, ausgewiesene Experten unseres Fachgebietes für das Symposium zu gewinnen. Dabei wird die Zusammenfassung und Analyse des Europäischen-Lungenarzt-Kongresses (ERS-Kongress), inzwischen weltweit der bedeutendste pneumologische Kongress, im Vordergrund stehen. Komplettiert wird das…

„SCHLAFMEDIZIN - AKTUELL“

„Wer schlafen kann, darf glücklich sein!“Dieses Zitat von Erich Kästner war eines der Leitmotive der 20. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM) im Dezember 2012 in Berlin, in deren Leitung auch unser Verein Schlafmedizin Berlin Brandenburg (SMBB) involviert war.Selbstverständlich wird es deshalb auch auf unserer Jahrestagung noch einige Reflexionen zum DGSM- Jubiläumskongress geben, der in jeder Hinsicht erfolgreich war. Das Hauptaugenmerk der traditionellen Cottbuser Veranstaltung wird jedoch auf die Auswertung der diesjährigen DGSM- Jahrestagung (16.-19.10. in Wiesbaden) gelegt. Namhafte Referenten aus verschiedensten Bereichen der Schlafmedizin werden für Sie Neuigkeiten kurz zusammengefasst präsentieren.Der Verein SMBB unterstützt, wie auch…

Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM)

„Stressbewältigung und Kommunikation in der Arztpraxis“ - Am 12. Juni 2013 absolvierte unser Team im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) eine interne Weiterbildung zum Thema „Stressbewältigung und Kommunikation in der Arztpraxis“. In einem kurzweiligen und interaktiven Seminar verknüpfte unser Referent, Herr Dr. Sven Sebastian von der Proventika, aktuelle neurowissenschaftliche Erkenntnisse mit konkreten Alltagssituationen, denen unsere Mitarbeiter und Ärzte ausgesetzt sind.Er vermittelte ein grundlegendes Verständnis für die komplexen Denk- und Assoziationsmuster von Menschen im Alltag. Dr. Sebastian zeigte praxisorientiert, wie diese „eingefahrenen“ Strukturen gezielt und nachhaltig verändert und neu bewertet werden können, um auch in Zukunft weiterhin einen klaren Kopf zu…

31. Mai 2013 - Welt-Nichtraucher-Tag

Am 31. Mai 2013 ist Welt-Nichtraucher-Tag. Das diesjährige Motto in Deutschland lautet:Lass Dich nicht anmachen!Weg mit der Tabakwerbung!Tabakwerbung unterscheidet sich grundsätzlich von Werbung für andere Konsumgüter. Die Tabakindustrie wirbt für ein Produkt, das in hohem Maße gesundheitsschädlich ist. Rauchen ist nach wie vor das größte vermeidbare Gesundheitsrisiko in Deutschland. Es verursacht schwere chronische Erkrankungen der Atemwege, der Lunge und des Herzkreislaufsystems sowie Krebserkrankungen mit Todesfolge. Jährlich sterben bundesweit über 100.000 Menschen frühzeitig an den Folgen des Tabakkonsums, weltweit sind es über fünf Millionen Menschen.Die Tabakkonzerne versuchen daher mit geschicktem Marketing das Rauchen als Symbol für Genuss, Freiheit und Abenteuerlust, als…

07. Mai 2013 - Welt-Asthma-Tag

Das Motto für 2013 lautete:"You Can Control Your Asthma" - "Du kannst Dein Asthma kontrollieren"Asthma ist eine verbreitete, oft lebenslang anhaltende chronische Erkrankung, die durch eine Entzündung und Verengung der Atemwege gekennzeichnet ist. Diese Verengung kann bei leichten Formen von Asthma vorübergehend auftreten, sie bleibt jedoch häufig bestehen. Ihr Ausmaß kann sich über kurze Zeit spontan oder als Folge einer gezielten Behandlung verändern.Sie geht mit einer hochgradigen, anfallsweise auftretenden Atemnot einher. Charakteristisch sind die krampfartige Verengung der Bronchien, die Schwellung der Bronchialschleimhaut und die erhöhte Produktion von zähem Schleim. Insgesamt sind dadurch die Bronchien und ihre kleineren Verzweigungen stark eingeengt.…

Gutes Klima in den eigenen vier Wänden

Auf Grund der aktuellen Diskussion zur Feinstaubbelastung nach dem Umbau der Bahnhofstraße in Cottbus beschreibt Dr. Käßner in der Lausitzer Rundschau - Cottbus vom 20./21.04.2013 mögliche Folgen. Darüber hinaus macht er aber auch auf die Gefahren in den eigenen vier Wänden aufmerksam, die durch schlechtes Lüften entstehen.

Allergie - Die moderne Epidemie

Berlin (dpa) - Allergien erhöhen den Krankenstand in Deutschland in drastischem Ausmaß. «Jede zehnte Krankschreibung in Deutschland lässt sich auf Allergien zurückführen».Das sagte Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner (CSU) anlässlich eines Allergie-Kongresses in Berlin. «Die Fehlzeiten allein von Heuschnupfen belaufen sich auf schätzungsweise eine Million Arbeitstage im Jahr. Rund 30 000 Jugendliche müssen ihre Ausbildung wegen einer Allergie abbrechen.» Aigner beruft sich dabei auf eine Übersicht von Daten des Universitätsklinikums Gießen und Marburg.Jeder vierte Bundesbürger leidet diesen Angaben zufolge an Heuschnupfen, jeder zehnte an Neurodermitis oder Asthma. Etwa jedes dritte Baby habe ein erhöhtes Allergie-Risiko, sagte Aigner. «18 Prozent der Kinder und…

GOODNIGHT NOBODY - aktuell in ausgewählten Kinos

GOODNIGHT NOBODYnimmt uns mit auf eine Reise durch Nacht, Raum und Zeit. Die vier Hauptfiguren aus vier Kontinenten teilen das selbe Handicap: Sie können nicht schlafen. Auf unterschiedliche Art stellen sie sich der Tatsache, ohne Unterbruch rund um die Uhr leben zu müssen. Vier Arten, Zeit zu töten.Ihre Geschichten folgen dem Rhythmus der Nacht, wie flackernde Träume in ruhigen Tiefschlafphasen. Erzählungen werden zu Fragmenten, der Übergang zwischen Realität und Phantasie wird fließend und es entsteht ein Sog, der den Zustand der Schlaflosigkeit nachempfinden lässt. Eine hypnotische Reise durch die schönste aller Filmkulissen: die Nacht.Pressestimmen:3sat Kulturzeit„Schlafstörungen sind ein ernstes Problem. Nicht…

10 goldene Schlafregeln

10 Goldene Regeln für einen guten Schlaf Den Tag ruhig ausklingen lassen Ausgewogene Ernährung vor dem Schlaf (nicht zu voller Magen, kein Hunger) Keine aufputschenden Mittel Optimale Bettgestaltung (so wie man sich bettet, so schläft man) Schlafrituale (selbe Zeit, Entspannungsmusik) Keine störenden äußeren Einflüsse Kein Fernsehen Kein sichtbarer Wecker Optimale Zimmertemperatur (ca. 18°C) Nur schlafen gehen, wenn man wirklich müde ist   Hier noch einmal zum downloaden!

LUNGENSPORT BEI COPD

Sehr geehrter(e) Patient(in), Sie leiden an einer chronisch obstruktiven Lungenkrankheit (COPD) und sind deshalb in lungenärztlicher Behandlung? Neben der Ihnen verordneten medikamentösen Therapie spielen die nichtmedikamentösen Therapien wie z. B. die physikalische Therapie und die Bewegungstherapie eine immer größere Rolle. Es hat sich erwiesen, dass ein gezieltes körperliches Training mittels Lungensport die Krankheitssymptome bei COPD vermindert und die Leistungsfähigkeit bzw. Belastbarkeit sowie die Lebensqualität steigert.Zur Erreichung dieser Ziele wird sich in Cottbus eine neue Lungensportgruppe etablieren.Dazu führen wir am   Mittwoch, den 06. März 2013 im Ambulanten Zentrum für Lungenkrankheiten und Schlafmedizin, Thiemstr. 124 in 03050 Cottbus von 17.00 bis…

DMP-Update Asthma/COPD 2013

Sehr geehrte Kolleginnen, sehr geehrte Kollegen,   wir führen am Mittwoch, den 27. Februar 2013 von 16.00 bis 19.00 Uhr wieder ein Auffrischungsseminar „Asthma/COPD-Update“ für die teilnehmenden Kolleginnen und Kollegen am DMP Asthma/COPD durch.  Diese Veranstaltung wird selbstverständlich auch gemäß den Richtlinien der LÄK Brandenburg zertifiziert.   Das „Asthma/COPD-Update“ gilt als DMP-Nachweis 2013 und findet im Konferenzraum des AZLS statt.   Rückfragen und verbindliche Anmeldungen bitte unterTel.:           0355/866 90 734 oderE-Mail:      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

20. Jahrestagung der Deutschen Schlafmedizinern

20. Jahrestagung der Deutschen Schlafmediziner vom 06.-08. Dezember 2012 in Berlin„Wer schlafen kann, darf glücklich sein“     Vom 06.-08. Dezember 2012 findet im Berliner Internationalen Congress Centrum (ICC) die 20. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM) unter der Mitwirkung des Vereins Schlafmedizin Berlin Brandenburg statt.   Während vor 20 Jahren die Schlafmedizin hierzulande noch als exotisch galt, hat sie sich inzwischen als bedeutende interdisziplinäre Fachrichtung etabliert, die fast alle Bereiche der Medizin tangiert. So werden ca. 2500 schlafmedizinisch Tätige aus ganz Deutschland sowie internationale Gäste beim Jubiläumskongress in der Hauptstadt an 3 Tagen Neuigkeiten aus Wissenschaft und…

Vielen Dank!

Anlässlich des Welt-COPD-Tages am 14. November 2012 fand im Ambulanten Zentrum für Lungenkrankheiten und Schlafmedizin eine Informationsveranstaltung statt. Unser besonderer Dank gilt der Vielzahl der Teilnehmer und deren reger Teilnahme. Herr Dr. med. Frank Käßner referierte über die Ursachen, die Symptomatik und den medizinischen Stand der medikamentösen Therapien. Insbesondere betonte er die vielfältigen Möglichkeiten zur eigenen Prophylaxe und Selbsthilfe. Von besonderer Bedeutung sind hierbei die Nikotinabstinenz und der Lungensport zu nennen. Die Leiterin des Regionalzentrums der DAK in Cottbus, Frau Marlies Meier, nutzte die Gelegenheit, um im Rahmen dieser Veranstaltung der „Selbsthilfegruppen Asthma und Bronchitis Cottbus“ einen Spendencheck in Höhe…

Welt-COPD-Tag am 14.11.2012

Informationsveranstaltung zum Welt-COPD-Tag am 14.11.2012   COPD (englische Abkürzung für chronisch obstruktive Bronchitis) ist mit Abstand die häufigste Lungenkrankheit und nimmt sowohl von der Häufigkeit als auch von der Schwere der Krankheit und von der Sterblichkeitsrate her weiter zu. Im Jahr 2030 wird COPD weltweit Todesursache Nr. 3 hinter den Herz-Kreislauf-Krankheiten und dem Schlaganfall sein. COPD betrifft vor allem Raucher und Ex-Raucher und ist durch eine kontinuierliche Zunahme von Husten, Auswurf und Atemnot gekennzeichnet, die Betroffene in späteren Stadien häufig an ein Sauerstoffgerät oder an das Bett fesselt. Zudem gehört COPD zu den häufigsten Gründen für Arbeitsunfähigkeit, Krankenhausaufenthalte und Invalidisierungen.…

Grippeschutz

Starke Grippewelle erwartet!   Eine starke Grippewelle in Australien lässt für Deutschland in diesem Winter nichts Gutes ahnen: Die Daten der Südhalbkugel, wo derzeit Grippesaison sei, deuteten auf eine stärkere Grippewelle im kommenden Winter auch in hiesigen Breiten hin, erklärte der Präsident der Deutschen Vereinigung zur Bekämpfung der Viruskrankheiten, Peter Wutzler. „Deshalb rate ich besonders allen älteren Menschen und Personen mit chronischen Erkrankungen, sich unbedingt impfen zu lassen.“ Es empfiehlt sich eine Impfung in der Zeit von September bis November: Bis das Immunsystem einen wirksamen Schutz aufgebaut hat, vergehen bis zu 14 Tage. Die ersten Grippefälle treten meist im Dezember…

Symposium

Atemwegserkrankungen spielen nicht nur in der pneumologischen Praxis eine führende Rolle. Insbesondere in der Herbst- und Winterzeit führen die Infekte der Atemwege zu einer hohen Patientenfrequenz und sind verantwortlich für viele Arbeitsunfähigkeiten und Krankenhausaufenthalte. Besonders betroffen davon sind Patienten, die ohnehin schon an chronischen Atemwegserkrankungen wie Asthma bronchiale, COPD oder Bronchialkarzinom leiden.Das diesjährige Cottbuser pneumologische Symposium am 27. Oktober 2012 im "Lindner Congress Hotel" in der Zeit von 10 bis 13 Uhr bietet für alle praktisch tätigen Ärzte eine Plattform, um sich mit den neuesten internationalen und nationalen Trends der wichtigsten Atemwegserkrankungen vertraut zu machen.Hier finden Sie nähere Information (PDF)

15. Deutscher Lungentag

Der Deutsche Lungentag findet in diesem Jahr erstmals im Sommer vom 27.06. - 30.06.2012 unter dem Motto Lungenolympiade "Join the race for the healthy lung" statt. An diesen Tagen soll auf die verschiedenen Erkrankungen der Lunge und auf deren Ursachen aufmerksam gemacht werden. Ziel des Lungentages ist auch die Förderung der Selbsterkennung entsprechender Symptome und Erkrankungen durch die Betroffenen. Das Besondere der "Lungentage" in diesem Jahr ist, dass sie im Vorfeld der Olympischen Sommerspiele in London alle Patienten mit chronischen Atemwegserkrankungenermutigen sollen, durch körperliche Aktivitäten und insbesondere durch den Lungensport, ihre Erkrankung besser zu bewältigen.

Weltnichtrauchertag

Am 31.05.2012 ist Weltnichtrauchertag. Dieser Tag wurde vor 25 Jahren durch die WHO (Weltgesundheitsorganisation) ins Leben gerufen. An diesem Tag soll auf die Folgen des Rauchens hingewiesen werden, da dies u. a. auch durch die Medien und Tabakindustrie oft verharmlost wird. Besonders Kinder und Jugendliche sind davor besonders zu schützen, damit erst garnicht damit angefangen wird. Heutzutage gibt es gute und erfolgreiche Mittel um mit dem Rauchen aufzuhören, denn dafür ist es nie zu spät.

Welt - Asthma - Tag

Am 01.05.2012 ist Welt- Asthma - Tag. In diesem Jahr lautet das Motto: "You can control your Asthma - Du kannst dein Asthma kontrollieren". Asthma bronchiale ist eine weitverbreitete, oft lebenslang anhaltende chronische Erkrankung, die mit einer Entzündung und Verengung der Atemwege einhergeht. Diese Erkrankung betrifft sowohl Kinder als auch Erwachsene. Es gibt verschiedene Arten von Asthma (z.B. Belastungsasthma, allergisches Asthma). Anzeichen für Asthma können folgende Symptome sein: pfeifende Atemgeräusche Kurzatmigkeit Engegefühl im Brustkorb Husten Jede unbehandelte Allergie kann durch den sogenannten Etagenwechsel zu einem Asthma führen. Deshalb ist eine frühzeitige Diagnostik und Therapie immer zu empfehlen.  

Ein Doping - Coktail aus Buchstaben

Die Ärzte, die sich auf Initiative von Lungenspezialist Dr. Frank Käßner aus allen Fachbereichen zusammengefunden haben, haben dabei auch ein ziemlich simples Rezept, dass sie den Cottbusern vor dem wichtigen Heimspiel am Freitagabend gegen den VFL Bochum (18 Uhr, Stadion der Freundschaft) ausschreiben. Die drei entscheidenden Medikamente gegen den Zweitliga -Durchfall seien: "Einhundert Prozent Kampfgeist und Siegeswillen, einhundert Prozent Konzentration und Fokussierung auf das Geschehen und einhundert Prozent Umsetzung der taktischen Einstellung des Trainers." Anzuwenden sei diese Rezeptur natürlich "von der ersten Sekunde bis zum Schlusspfiff".   Um den offenen Brief der Ärzte zu lesen klicken Sie bitte hier.

Frühlingsbeginn - Beginn der Frühjahrsmüdigkeit?

  Die Sonne steht höher, die Tage werden länger und die Schmetterlinge fliegen. Doch viele Menschen (vermutlich jeder 2.) leiden an Frühjahrsmüdigkeit.Das ist keine Krankheit, sondern ein Zustand der von März bis Mai auftreten kann und verschiedene Ursachen haben kann. Einerseits fordern die längeren Tage mehr Energie (auch die Zeitumstellung mit der "verlorenen Stunde" im Frühling spielt eine Rolle) andererseits bewirken die wärmeren Temperaturen eine Erweiterung der Gefäße und eine Absenkung des Blutdruckes, was häufig zu Müdigkeitserscheinungen führt. Auch eine gewisse "Erschöpfung" des Immunsystems einhergehend mit vermehrten Infekten und der Zunahme der Pollenallergie gehen häufig mit einer vermehrten Tagesschläfrigkeit einher. Der…

Der Frühling steht bevor, allergische Beschwerden leider auch!

Die Temperaturen steigen langsam wieder an, so dass die Bäume anfangen zu blühen und somit auch die Belastung durch den Pollenflug ansteigt. Die Symptome können Niesreiz, Schnupfen und tränende Augen sein. Um trotzdem gut durch den Frühling zu kommen, kann man selbst einige Maßnahmen ergreifen um die Beschwerden zu lindern vor dem schlafen Haare waschen das Fenster geschlossen halten pollenbelastete Kleidung nicht im Schlafzimmer wechseln und lagern Pollenfilter im Auto einbauen   Die medikamentöse Behandlung der akuten Beschwerden sollte nur in Rücksprache mit dem behandelnden Arzt erfolgen.

Einweihung des Schlaflabors Luckau

Anlässlich unserer Erweiterung auf 4 Mess- und Diagnostikplätze fand am 23. November 2011 die Einweihung des Schlaflabors statt.     Herr Dr. med. Käßner und Frau Dr. med. Hübner gaben an diesem Tag einen Exkurs in die Schlafmedizin und demonstrierten spezielle diagnostische und therapeutische Möglichkeiten.     Das Team des Schlaflabors Luckau bedankt sich auf diesem Wege für die zahlreiche Teilnahme, rege Diskussion und für die hilfreichen Hinweise.  

Das Liga Journal sprach mit Dr. Frank Käßner

Das Liga Journal sprach mit Dr. Frank Käßner über das soziale Engagement der Medical Clinical Studies GmbH.Um das Interview lesen zu können, einfach auf das Bild klicken.

Spende für die Selbsthilfegruppe Asthma und COPD Cottbus

Eine Spende in Höhe von 1000€ von der DAK konnte an die Selbsthilfegruppe Asthma und COPD Cottbus übergeben werden. (siehe Foto). Der Spendenscheck wurde im Rahmen des MECS Charity Golfturniers in Bad Saarow generiert und in der DAK Geschäftsstelle durch die Leiterin Frau Marlis Meier und Dr. Käßner an das langjährige Mitglied der Selbsthilfegruppe Frau Engler übergeben.   Von dem gespendeten Geld sollen u.a. neue Projekte wie Lungensport oder Kongressbesuche der Patienten finanziert werden.

Kooperation zwischen dem Ambulanten Zentrum für Lungenkrankheiten und Schlafmedizin und Medi fit

Ab September 2011 startet eine Kooperation zwischen dem Ambulanten Zentrum für Lungenkrankheiten und Schlafmedizin und Medi fit.Diese Kooperation beinhaltet die Zusammenarbeit bei den Patientenschulungen für Asthma und COPD, sowie den Aufbau von Sportgruppen für chronisch Lungenkranke.Die Schulungen finden jeweils einmal im Monat Mittwoch (in der Praxis) und Freitag (bei Medi fit) statt.

MECS - Charity - Golfturnier

Das MECS - Charity - Golftunier war auch in diesem Jahr ein großer Erfolg.Neben sportlichen Höchstleistungen kamen auch die kulturellen und kulinarischen Momente nicht zu kurz.Dank der über 100 Teilnehmer und der zahlreichen Sponsoren ( u.a. BMW-Wernecke, DAK, Deutsche Bank, HanseMerkur) konnten Spendengelder von über 10.000€ gesammelt werden.Diese kommen z.B. der Deutschen Lungenstiftung, der AG Lungensport, der Selbsthilfegruppe Asthma und COPD Cottbus sowie dem Projekt "Klasse 2000" zur Tabakprävention zu gute.

Neuer Verwaltungsleiter für AZLS und MECS

Herr Dipl. - Ing. Trenk Moses nahm am 01.07.2011 seine Tätigkeit als Verwaltungsleiter im Ambulanten Zentrum für Lungenkrankheiten und Schlafmedizin (AZLS) und im Klinischen Studienzentrum Cottbus (MECS - Cottbus Gmbh) auf.Er wird in enger Kooperation mit den Ärzten und Gesellschaftern für die wirtschaftlichen und administrativen Belange beider Einrichtungen verantwortlich sein.Zu seinen Aufgaben gehören u.a. die Kontrolle und Optimierung des Finanzwesens und des Personalwesens, das Qualitätsmanagement sowie das Marketing und die externe Kommunikation.Herr Moses fungiert zugleich als Koordinator zwischen den einzelnen Standorten und Schlaflaboren, als Studienkoordinator und ist Assistent der Geschäftsleitung.KONTAKT: Dipl. - Ing. Trenk MosesThiemstr. 12403050 CottbusTel.: 0355 - 4866798                       …

MECS - Neueröffnung

Am 04.05.2011 wurde das Studienzentrum MECS in den neuen Räumlichkeiten feierlich eröffnet.Weiter Informationen finden Sie im Pressespiegel und Bilder von der Eröffnung in der Galerie.

MECS - Neueröffnung eines medizinischen Forschungszentrums

Am Mittwoch, d. 04.05.2011 wird um 13:00 Uhr im Ärztehaus "Haus der Gesundheit", Thiemstraße 124 die 1. Cottbuser Firma zur Durchführung von medizinischen Studien "MECS" (= MEdical Clinical Studies) durch den Oberbürgermeister der Stadt in neuen Räumlichkeiten eröffnet.Damit wird der Gesundheitsstandort Cottbus weiter gestärkt und die spezielle medizinische Versorgung der Patienten verbessert.

MECS - Spende für Lungensport

Im Rahmen des Deutschen Lungenarztkongresses vom 06.04. -10.04.2011 in Dresden wurde von der MECS an die AG Lungensport eine Spende von 4.200€ zur Gründung neuer Lungensportgruppen in Berlin und Brandenburg übergeben. Das Geld wurde im letzten Sommer beim MECS - Charity - Golftunier im Rahmen einer Versteigerung gesammelt.  

AZLS im TV:

MDR Sendereihe " Einfach genial" zum Thema Kurzschlaf in der Somnolounge wurde bei uns in der Praxis gedreht und am 08.02.2011 um 19:50 Uhr im MDR ausgestrahlt.              

Charity- Golfturnier zur Vorbeugung und Behandlung von Lungenkrankheiten

Am 27.08.2011 findet in Bad Saarow das 2. Charity - Golfturnier zur Vorbeugung und Behandlung von Lungenkrankheiten statt, das durch unsere Praxis und die Firma MECS organisiert wird.Neben sportlichen Aktivitäten auf dem Golfplatz (u.a. wird auch ein Schnupperkurs angeboten) sind Begegnungen zwischen Lungenärzten, Patienten und verschiedenen Firmen und Organisationen aus dem Gesundheitswesen in angenehmer Atmosphäre geplant.Es werden u.a. Spenden für die Aktion "Klasse 2000" und für die Selbsthilfegruppe Asthma und Bronchitis Cottbus übergeben.Einige wenige Plätze zur Teilnahme an dem Turnier sind noch vorhanden. Anmeldung unter MECS.

Weltnichtrauchertag

31. Mai: Weltnichtrauchertag     Der Weltnichtrauchertag besteht seit dem 31.05.1987 und wurde von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ins Leben gerufen. Obwohl das Rauchverhalten und der Zigarettenkonsum in den letzten Jahren in Deutschland ( auch Dank der guten Öffentlichkeitsarbeit z.B. " Rauchfreie Stadt Cottbus" und der Gesetzgebung wie z.B. dem Nichtraucherschutzgesetz) leicht rückläufig ist, ist das Tabakrauchen nach wie vor die häufigste vermeidbare Todes- und Krankheitsursache.   Es sterben weltweit mehr Menschen an den Folgen des Rauchens als durch Kriege, Naturkatastrophen und Infektionskrankheiten ( z.B. AIDS und Tuberkulose) zusammen. Insbesondere bei der Entstehung und Verschlechterung von Lungenkrankheiten wie chronische Bronchitis, COPD…

Die Tage werden wärmer..., der Frühling kommt bestimmt!

Allergie was ist das?Eine Erkrankung, die sich als übersteigerte Abwehrreaktion des Körpers auf Allergene zeigtWas können Allergene sein?Pollen unterschiedlichster Pflanzen (Bäume, Sträucher, Gräser, Getreide, Kräuter, Ambrosia)TierhaareSchimmelpilze ganzjährige AllergeneMilbenkotNahrungsmittel  sehr selten, meist KreuzallergieWeitere Symptome einer PollenallergieNiesreiz, Schnupfen, Schleimhautschwellung (verstopfte Nase, Atembeklemmung) = RhinitisJuckreiz der Augen, Rötung, TränenHusten, Verschleimung, Luftnot („Etagenwechsel“, d.h. Entwicklung eines chronischen allergischen Asthmas)Was können Sie tun um die Symptome zu lindern?Schlafen bei geschlossenen FensterAufenthalte im Freien nicht zu langeWaschen /spülen Sie die Haare vor dem schlafen gehenAbendliche NasenspülungWechseln und lagern Sie ihre pollenbelastete Kleidung nicht im SchlafzimmerWäsche trocknen nicht im FreienWenn möglich Gartenarbeit meidenFenster im Auto geschlossen halten…